Sweet as chocolate: ein gestrickter Babypulli

Dieser Beitrag enthält Werbung, da Hobbii.de mir das Garn kostenfrei zur Verfügung gestellt hat. Nichtsdestotrotz habe ich natürlich eine eigene Meinung 🙂

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es einen etwas ungewöhnlichen Beitrag für meine Verhältnisse: keinen Pulli für mich, sondern in klein. Also viel kleiner. Um uns herum kommen nämlich gerade viele ganz kleine Menschen zur Welt und besonders lieben Freunden möchte man zu diesem Anlass auch eine Kleinigkeit überreichen.

Und so war ich schon eine Weile auf der Suche nach einer Strickanleitung für einen kleinen, süßen Cardigan oder Pulli, als plötzlich eine Email von Hobbii.de ins Postfach flatterte, ob ich nicht mal Garn aus ihrem Sortiment testen möchte.

Hobbii.de hatte ich kurz zuvor schon auf Instagram entdeckt, aber bis dato noch nicht bei ihnen bestellt. In ihrem Online-Shop findet man neben der Hausmarke auch Garne anderer Hersteller, wie z.B. von Schachenmayer, Rico und BC Garn.

Ich durfte dann im Shop stöbern und bin bei der Hobbii Baby Merino XL hängen geblieben, denn das Garn passte perfekt zu einem der Babypullis, die ich mir auf Ravelry gemerkt hatte, dem French Macaroon von The Noble Thread.

Das Garn ist aus ganz weicher Wolle gesponnen, was kraus rechts verstrickt einen sehr kuscheligen Pulli ergibt. Außerdem kann man es problemlos in der Maschine bei 40°C waschen, was den Eltern sicher auch entgegenkommt, falls doch mal was danebengeht. Das Maschenbild wurde auch sehr gleichmäßig. Ich musste nur manchmal aufpassen, dass ich wirklich alle Fasern beim Abstricken einer Masche erwische, manchmal habe ich nur einen Teil erwischt, das kann aber auch an meinen etwas zu stumpfen Nadeln liegen.

Mit der Maschenprobe kam ich genau hin und so legte ich mit meinem ersten Baby-Pulli los. Die Anleitung ist übrigens kostenlos – überhaupt habe ich für viele Baby-Sachen kostenlose Anleitungen gefunden, was ich ganz bemerkenswert finde!

Die Anleitung ist zwar nur auf englisch erhältlich, aber wirklich ganz easy zu verstehen, ohne großen Schnickschnack. Sie ist tabellarisch aufgebaut, d.h. man muss eigentlich nur die entsprechende Größe in einer Spalte aussuchen und folgt dann immer den Anweisungen in dieser Spalte.

Auch das Stricken ist halb so wild, denn man hat im Grunde nur rechte Maschen und nur ein Vorder- und ein Rückenteil. Die Ärmel werden direkt angestrickt. Das Schwierigste ist meiner Meinung nach der “Three Needle Bind off”, das Abketten mit drei Nadeln. Diese Technik wird oft bei Schulternähten verwendet, um das Rücken- mit dem Vorderteil zu verbinden. Aber dazu kann ich euch dieses Video von Sylvie Rasch empfehlen. Aber auch in der Anleitung selbst findet man nützliche Videos zu den verwendeten Techniken

Apropos Techniken: Dank diesem Pulli habe ich übrigens auch zum ersten mal ein Knopfloch gestrickt! Davor habe ich mich bisher gedrückt (übrigens auch beim Nähen…), aber das war im Endeffekt nur ein ganz einfacher Umschlag, also nichts, wovor man Angst haben sollte. Einer meiner nächsten Cardigans wird nun sicher einer mit Knöpfen, ha! Den Knopf hat mir dann auch noch die Oma eines Freundes überlassen, die gerade zufällig welche parat hatte – denn mangels Knopfloch-Erfahrung besitze ich auch keine Knöpfe 😉 .

Mit dem Ergebnis bin ich absolut zufrieden und etwas verliebt in diese süßen Maschen. Das Garn war einfach eine super Wahl für das Projekt. Hoffentlich erweist sich der Pulli für die Eltern als praktisch und für den Kleinen bequem, sodass er häufig zum Einsatz kommt, das würde mich sehr freuen.

Ihr Lieben, habt ihr Tipps für Anleitungen, die ihr für junge Eltern immer wieder gerne strickt und die gut ankommen? Ich bin noch auf der Suche nach Baby-Schühchen und ein paar netten Cardigans… Dank meiner fehlenden Erfahrung auf dem Gebiet bin ich für jeden Hinweis dankbar 🙂 .

Ich wünsche euch eine schöne Zeit!

Eure Bine

Hier noch mal alles auf einen Blick:

Anleitung: French Macaroon von The Noble Thread via Ravelry (kostenlos)

Garn: Hobbii Baby Merino XL in den Farben 31 (blau) und 02 (das wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt = Werbung)

Verlinkt: Handmade on Tuesday, Meine Fummeley bei Caros Fummeley, Creadienstag

Ein Kommentar Füge deinen hinzu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.