Auf den Nadeln im Herbst

Hallo ihr Lieben,

ich dachte, es wäre mal wieder Zeit für ein Update, was meine Strickpläne betrifft! Das letzte ist ja schon wieder eine Weile her. Habt ihr Lust? Das freut mich!

Ich muss es aber noch einmal sagen: Endlich nicht mehr unter den Nadeln ist mein Pavement-Sweater! Daher habe ich mir ein komplett neues Projekt gegönnt. (Was? Erst UFOs fertig stricken? Äh… ) Im August habe ich also mein Himbeer-Jäckchen angeschlagen – und ich stricke immer noch mit Begeisterung daran. Gut, dass ich (endlich!) Urlaub hatte, so ist er bisher recht schnell gewachsen. Mit der Arbeit geht’s jetzt wieder etwas langsamer voran, aber das Leben ist nun mal keine Himbeer-Farm 😉

Aber ja, was ist denn nun mit meinen älteren Projekten? Über das ein oder andere Projekt hülle ich mal den Mantel des Schweigens… Irgendwann, irgendwann ;-). Aber ein begonnenes Projekt gibt es, das mir ganz besonders am Herzen liegt: die Miezi-Socken. Ich durfte ja für die liebe Maren teststricken und ich darf verkünden: Die Anleitung ist jetzt hier erhältlich! Ja, das ist Werbung für meine Freundin, aber das Muster ist doch wirklich der Hammer, oder?! Ich sollte mich also ranhalten, damit die zweite Socke endlich fertig wird! Das auf dem Bild ist allerdings die erste Socke …

Monsieur hat übrigens auch wieder Sockenbedarf angemeldet. Und – schockierenderweise – hat er sich daran erinnert, dass ich für ihn Wolle in Pulli-Menge gekauft habe. Ursprünglich wollte er ja einen ganz schlichten Pulli – jetzt hätte er gerne Muster. Uff. Immerhin ist es kein Fingering-Pulli… Mal sehen, wann ich mich auf diesen Wahnsinn einlasse.

Außerdem suche ich schon wieder Strick-Ablenkungen. Ich werde nämlich zu Weihnachten zum zweiten Mal Tante 🙂 Und ich hab da so eine Idee für meine erste Nichte und ihr künftiges Geschwisterchen. Die Größen sollten auch schneller gehen als für meinen Freund. Aber wenn ihr Tipps für süße kleine Stricksachen habt – teilt sie doch gerne in den Kommentaren!

Und weil man für so kleine Wesen ja ein bisschen was stricken muss, ist natürlich neues Garn bei mir eingezogen… Das ist wieder die Gesa & Flo, mit der ich ja schon diesen kleinen Cardigan für den Sohnemann von Freunden gestrickt habe.

Mit der neuen Wolle und der bisher gelagtern sollte das restliche Strickjahr auf jeden Fall gut ausgefüllt sein. Denn im Zweifelsfall mache ich immer zu viele Pläne… Geht es euch auch so?

Ich wünsche euch, dass ihr gut mit euren Projekten vorankommt! Was habt ihr denn so auf den Nadeln?

Liebe Grüße
Eure Bine

Verlinkt bei:
Meine Fummeley, Lieblingsstücke

Der Beitrag kann Spuren von unbeauftragter Werbung durch Verlinkungen enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.