Ein Strampler von Klimperklein: Nur echt mit Elefanten!

[enthält unbeauftragte Werbung, aber es wurde alles selbst bezahlt]

Hallo ihr Lieben,
am Wochenende war es soweit: Ich habe meine Nichte endlich persönlich kennengelernt. Da mein Lieblingsbruder und meine Lieblingsschwägerin leider ganz schön weit weg wohnen, sehen wir uns eher selten, haben uns aber umso mehr gefreut, dass anlässlich des Familienfests bei meinem Onkel am Wochenende alle vier Generationen der Familie an einem Tisch saßen: Unser Opa alias jetzt Uropa, unser Vater alias jetzt Opa, mein Bruder, seine Frau und ich sowie die Kleine. Ich hab mich gefreut wie ein Schnitzel, denn das haben wir so zum ersten Mal geschafft. Ich habe jede einzelne Minute sehr genossen.

Und nachdem meine Nichte ganz schön schnell wächst, musste ich vor dem Treffen doch glatt noch mal an die Nähmaschine, um Babykleidung in der nächsten Grüße zu fabrizieren. Genäht habe ich dieses Mal den Strampler ohne Fuß, ein weiteres Schnittmuster aus dem Buch Babyleicht! von Klimperklein. Ich hatte ja schon das Langarmshirt aus dem Buch genäht, und da das so gut geklappt hat, wollte ich noch mehr ausprobieren.

Weil Tante Bine auf Elefanten steht, war klar: Meine liebe kleine Nichte bekommt etwas mit Elefanten, das muss einfach sein. Als ich dann kürzlich im hiesigen Idee Creativmarkt vor dem Stoffregal stand, war es um mich geschehen: weiße Elefanten auf mintfarbenem Hintergrund von Rico Design! Hach. Da man ja nicht viel Stoff braucht für Babykleidung, nahm ich einen Abschnitt von 70 x 100 cm mit, der leicht für den Strampler in Größe 68 ausgereicht hat. Dazu gab es noch einen weißen Elastic Jersey, ebenfalls ein vorgefertigter Abschnitt (50 x 140 cm) von Rico, den ich als Bündchen verwendet habe. Beide Stoffe fühlen sich wunderbar auf der Haut an und sind bei 40°C waschbar, was ja bei Babykleidung nicht außer Acht zu lassen ist! Darüber hinaus waren sie auch super zu verarbeiten. Wenn ihr euch also an die erste Babykleidung heranwagt, kann ich euch diese Stoffe also durchaus empfehlen!

Beim Nähen hatte ich somit keine Probleme, auch wenn der Schnitt schon eine Schwierigkeitsstufe höher ist als das Shirt. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung von Klimperklein hat mich aber bestens durch das Projekt geführt und so kann ich stolz verkünden: Ich habe zum ersten Mal einen Zwickel eingenäht! Das war gar nicht so dramatisch! Und auch das Versäubern der Kanten hat super geklappt, sodass ich, glaube ich zumindest, einen ganz ordentlichen Strampler hinbekommen habe!

Ich habe mich sehr genau an die Anleitung gehalten, um ja nichts falsch zu machen. Nur den Verschluss habe ich leicht abgeändert: Die Druckknöpfe habe ich durch Kam Snaps ersetzt. Bei meinem Starter-Paket, das ich vor einigen Jahren bei Snaply erstanden habe, waren auch mintfarbene Snaps dabei, die farblich einfach hervorragend passen! Auch mein Freund meinte lieber die.

Apropos mein Freund: Der hat mich übrigens auch tatkräftig bei den Fotos unterstützt, gemeinsame Zeit, die ich sehr genossen habe. Er hat mit mir das Setting aufgebaut, die passende Deko ausgesucht und immer wieder neu drapiert und sogar meinen heißgeliebten Kuschel-Elefanten in Szene gesetzt. Den habe ich als kleines Mädchen von meinem Opa (der jetztige Uropa) und der zugehörigen, leider schon verstorbenen Oma bekommen. Damals muss dann diese große Liebe für die Rüsseltiere ausgebrochen sein, die mich seitdem begleitet – weshalb ich auf Pinterest eine ganze Elefanten-Pinnwand mit Bildern von echten Tieren und auch elefantösen DIYs angelegt habe!

Habt ihr auch so ein Lieblingstier, das euch schon ganz lange begeistert? Bei Fredi von Seemansgarn sind es ja z.B. Wale, und bei Katharina alias Greenfietsen Füchse… Diese ebenfalls sehr niedlichen Tierchen hat man hin und wieder auch auf ihren Blogs endeckt, weshalb ich euch heute einfach mal meine Liebe zu Elefanten gestehe 🙂 .

Wer weiß, vielleicht kann ich ja meine Nichte damit infizieren :-). Aber selbst wenn sie später mal ein anderes Lieblingstier hat, Elefanten auf einem Strampler sind doch wunderbar anzuschauen, oder? 😉

Ich schicke euch ganz liebe Grüße und ein herzliches Törö!
Eure Bine

Verlinkungen: Creadienstag, Dings vom Dienstag, Handmade on Tuesday, Kiddikram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.