Schnell, der Frühling kommt! – Auf den Nadeln im März

Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Auf den Nadeln! Ich erzähle ich heute mal wieder, was sich momentan so auf meinen Nadeln tummelt bzw. welche Ideen ich momentan so ausbrüte.

Aktuell stricke ich ganz fleißig an meinem grauen Pulli, von dem ich euch schon ein paar Details auf Instagram gezeigt habe. Ich beeile mich so, weil es aus relativ dicker Wolle ist und ich ihn unbedingt noch mal tragen möchte, bevor die warmen Tage so richtig kommen!

Den Pulli stricke ich übrigens zum zweiten Mal: Der erste Versuch war mir einfach zu groß und hing wie ein Kartoffelsack an mir. Also noch einmal das Ganze. Jetzt habe ich natürlich Wolle übrig und aus der werde ich wohl einen Mini-Pulli für meine Nichte stricken. Ich hoffe, der Rest reicht, denn es soll nicht die kleinste Größe werden. Wie gesagt, das ist dicke, kuschlig warme Wolle, die eher für den Winter gemacht ist, und bis dahin wird die Kleine ja wohl etwas gewachsen sein.

Und es wird noch mehr Babysachen geben. Da muss ich mich ganz schön ranhalten, denn gerade schlüpft um mich herum ganz schön viel Nachwuchs. Ich denke da an ein Jäckchen, Baby-Schühchen und natürlich Socken. Und genäht wird natürlich auch für die Minis!

Aber was kommt als nächstes für mich? Mittlerweile habe ich mich entschieden: Es wird wahrscheinlich der Old Romance von Joji Locatelli. Ich hab mal wieder Lust auf Lace-Muster! Dagegen spricht auch wirklich wenig, denn Garn und die Anleitung warten hier schon eine ganze Weile auf mich. Für das Frühjahr wird das – hoffe ich! – ein cooler Cardigan.

Na ja, und die Gingham Socks hätte ich ja auch noch. Vielleicht schaffe ich zwischendurch mal ein, zwei Reihen oder so. Aber ich habe irgendwie auf Lust, etwas Neues anzuschlagen. Außerdem habe ich dieses Jahr mit dem Pulli und meinen gelben Froot-Loop-Socken ja schon fleißig UFOs abgebaut. Und so einen Cardigan kann man ja immer gebrauchen …

Ihr seht schon, auch wenn die Tage wärmer werden, die Nadeln werden weiterhin glühen. Wie ist das bei euch so? Bleibt die Lust zu stricken bei euch? Oder schaltet ihr um in den Sommermodus und werkelt lieber andere Sachen? Erzählt doch mal!

Liebe Grüße
eure Bine

3 Kommentare Füge deinen hinzu
  1. Hallo Bine,
    das geht uns wohl allen ähnlich: husch, husch, schnell noch die Winterwolle von den Nadeln kriegen! Auch bei mir gibt’s aber keine Strickpause, egal wie hoch die Temperaturen klettern. Es ändern sich nur Material und Muster, aber Tage oder gar Wochen ohne Stricken: undenkbar!
    Liebe Grüße,
    Ute

    1. Liebe Ute,
      ich sehe das ganz genauso! Ohne Stricken, ohne mich! 🙂 Ich habe sogar schon Alpakawolle im Sommer verstrickt 😀 Inwiefern ändert sich dein Material? Verstrickst du dann mehr Baumwolle?
      Liebe Grüße
      Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.